Standorte

Wir verfügen über zwei hochmoderne Lehrrettungswachen.

Karriere

Ausbildungs- und Stellenangebote in unserem Unternehmen.

Erste-Hilfe

Wertvolle Ratschläge für sicheres Handeln im Alltag.

Wir für Sie

Unsere Leistungen

Notfallrettung

Auf unseren zwei Lehrrettungswachen stehen rund um die Uhr an sieben Tag der Woche zwei hochmoderne Rettungswagen zur Notfallversorgung bereit.

Qualifizierter Krankentransport

Wir betreiben von Montag bis Freitag, für zehn Stunden am Tag, einen Krankentransportwagen.

Perspektiven schaffen

Auf unseren zwei Lehrrettungswachen bilden Rettungs- und Notfallsanitäter aus. Während der Ausbildung werden sie von qualifizierten Praxisanleitern unterstüzt.

Professionelle Abwicklung

Mit unserem Sanitätsdienst sind wir in der Lage, Veranstaltungen von verschiedenster Größe von der Firmenfeier bis zu großen Sportevents zu betreuen.

Hilfe auch im Ausland

Bei Erkrankungen im Ausland wird meist ein medizinisch qualifizierter Rücktransport benötigt. Gerne führen wir diesen für Sie durch.

Immer gut informiert

Aktuelles

neuer Rettungswagen

Neuer Rettungswagen im Dienst



Endlich ist es soweit und wir können unser neues Familienmitglied willkommen heißen. Unser neuer Rettungswagen mit neuen Design wird ab sofort auf der Rettungswache in Gensingen eingesetzt.
Der Ausbau des Fahrzeugs erfolgte durch die Firma System Strobel.

Helfer sind Tabu Logo

Portal zur Erfassung von Gewalt gegen Einsatzkräfte



Der Verein "Helfer sind tabu! E.V." Hat sich zur Aufgabe gemacht, vorbeugend gegen Übergriffe gegen Einsatzkräfte tätig zu werden. Wir wollen Einsatzkräfte schulen, damit sie in potentiell bedrohlichen Situationen richtig und schnell entscheiden können, um Gewalt gegen Rettungskräfte zu verhindern.
Dazu ist es wichtig, die Situationen zu melden, die zu Beleidigungen, Bedrohungen oder sogar Gewalt gegen Einsatzkräfte führen. Dazu arbeiten wir eng mit dem Institut für professionelles Konfliktmanagement (Prokon-Institut) unter Leitung von Prof. Dr. Staller zusammen, dass die Gewalterfahrungen in einer Studie wissenschaftlich erfasst und analysiert.

Um alle Vorfälle einfach und unkompliziert, aber standardisiert zu erfassen, hat der Verein ein Portal eingerichtet in dem Einsatzkräfte Übergriffe, Bedrohungen und Beleidigungen gegen sie selbst oder Eingriffe in ihre Arbeit melden. Daher möchten wir euch bitten, ALLE Beleidigungen, Behinderung bei Sondersignalfahrten, Störungen bei Einsätzen, schwerwiegende Übergriffe wie körperliche Gewalt, Nötigung usw. über dieses Portal zu melden. Wir haben dazu im QM Portal und Hygieneportal der Firma Al-dente IT ein Tool ergänzt, in dem alle Vorfälle erfasst werden sollen.

1 2 3 8

Rund um die Uhr

24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr für Sie im Einsatz

Ihr Wohl an oberster Stelle

Jeder Mensch kann sich uneingeschränkt und voller Vertrauen an uns wenden.

Mitarbeiterorientiert

Gleichwertigkeit und gegenseitiges Vertrauen kennzeichnen die gemeinsamen Leistungen.

Gemeinsam ein Ziel

Wir setzen auf die Zusammenarbeit und stellen uns dem Wettbewerb mit anderen.

Lernen Sie uns kennen

Über Uns

Seit über 30 Jahren ist der Rettungsdienst Corneli fester Bestandteil des Rettungswesens in Rheinland-Pfalz.

Wir leisten Hilfe, ohne einen Unterschied zwischen Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion, Geschlecht, sozialer Stellung und politischer Zugehörigkeit zu machen. Jeder Mensch kann sich in seiner Not uneingeschränkt und voller Vertrauen an uns wenden.

Unsere Aufgaben können wir nur wahrnehmen, wenn wir Menschen für unsere Ziele gewinnen.

Die engagierten, eigenständig arbeitenden, fachlich und menschlich qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, tragen unsere Arbeit.
Gleichwertigkeit und gegenseitiges Vertrauen kennzeichnen die gemeinsamen Leistungen.
Wir fördern die fachliche und soziale Kompetenz auf allen Ebenen. Wir engagieren uns in der Ausbildung junger Menschen im Rettungsdienst sowie in der Vermittlung der Ersten Hilfe für jedermann.

Ein ganz normaler Tag

Nachfolgend gewähren wir Ihnen beispielhaft einen kleinen Einblick in unseren Arbeitsalltag.

Es ist Samstag und es steht der erste von drei Nachtdiensten an. Dieser beginnt um 19:00 Uhr. Ich verabschiede mich also von meiner Familie und mache mich recht zeitig auf den Weg…

Unsere Erfahrung in Zahlen

32

Jahre

7

Fahrzeuge

2

Rettungswachen

6000

Patienten (jährlich)

38

Mitarbeiter

363600

Gefahrene Kilometer (jährlich)

Notfallsanitäter werden?

Jetzt bewerben und los gehts!